zurück zur Übersicht

Rahmenloser Einbau

Was bleibt ist Glas

Bewusst gesetzt, feinfühlig eingeschnitten – die Fensteröffnung als Teil der Fassadengestaltung. Soll hierbei die maximale Konzentration auf die formale Ästhetik erfolgen, bleibt nur noch die Glasfläche sichtbar. Erzielt wird dieser Effekt durch das Überdecken des Fensterrahmens durch Mauerwerk. Die Fenster KF 400 und KF 405 der Designlinie studio können dreiseitig eingeputzt werden. Besonders interessant: bei rahmenlos eingebauter Fixverglasung wie dem feststehenden Element der Holz/Alu-Hebeschiebetür HS 330 lässt sich im Schadensfall das Glas problemlos austauschen.  


Produkte