zurück zur Übersicht

Fenstermaterial

Wer die Wahl hat ...

Durch die Wahl des richtigen Rahmenmaterials können differenzierte Ansprüche an Funktionalität und Gestaltung im Innen- und Außenbereich erfüllt werden. Die gängigen Materialien sind Holz, Kunststoff und Aluminium. Dabei weisen die unterschiedlichen Materialien unterschiedliche Eigenschaften auf.

Für höchste Ansprüche: Holz-/Aluminium Fenster

Holz/Alu-Fenster

Für höchste Ansprüche: Holz-/Aluminium Fenster

Holz/Aluminium-Fenster

Jahrhundertelang wurden Fenster ausschließlich aus Holz gefertigt – jedes Fenster ein handwerkliches Einzelstück, genau angepasst an den Einbauort und die Funktion. Auch wenn Holzfenster heute zu großen Teilen in einem mechanisierten Verfahren hergestellt werden, schwingt die Handwerkskunst immer noch mit und wertet das Fenster auf. Gleichzeitig punktet die Holzoberfläche mit Natürlichkeit, einem hohen Behaglichkeitsfaktor und einfacher farblicher Gestaltung.

Doch nicht nur aus gestalterischen Sicht bot und bietet sich Holz als Material an. Materialinhärente Eigenschaften wie schlechte Wärmeleitfähigkeit und eine gewisse Flexibilität erfüllen selbst hohe bauphysikalische Anforderungen eines Fensters.

Die der Witterung ausgesetzten Teile eines Holzfensters müssen immer entsprechend geschützt werden. Dies kann den Verbund mit einer Oberflächenschalung aus Aluminium erfolgen. Internorm bietet mit seinen Holz/Alu-Fenstern eine Alternative zum klassischen Holzfenster, das die Natürlichkeit des Werkstoffs Holz im Innenraum mit der Beständigkeit und der Wartungsfreiheit von Aluminium im Außenbereich kombiniert.

Intelligent kombiniert: Kunststoff/Aluminium-Fenster

Kunststoff/Aluminium-Fenster

Intelligent kombiniert: Kunststoff/Aluminium-Fenster

Kunststoff/Aluminium Fenster

Fassadengestaltung beinhaltet auch immer die Auseinandersetzung mit Farben. Eine Alu-Schale an der Rahmenaußenseite bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Der Verbund von Aluminium und Kunststoff hat außen eine witterungsbeständige Aluminium-Schale und innen eine pflegeleichte Oberfläche.

Flexibel und Pflegeleicht: Kunststoff-Fenster

Flexibel und Pflegeleicht: Kunststoff-Fenster

Kunststoff-Fenster

Kunststoff ist eine preiswerte Alternativ zu Holz als Fenstermaterial mit eigenen Vorteilen. So können Witterungseinflüsse Kunststoff-Fenstern wenig anhaben, die Wartung ist dementsprechend einfach. Gleiches gilt für Feuchtigkeit, die im Gebäudeinneren anfällt, beispielsweise in Nassräumen. Die Flexibilität des Werkstoffs erlaubt vielfältige Profilquerschnitte und Fenstergeometrien. Und nicht zuletzt lassen sich die wärmedämmenden Eigenschaften des Fensters durch eine in die Profilhohlräume eingebrachte Dämmung erheblich steigern.

 

Internorm hat als Pionier in Österreich die Vorteile des Werkstoffs Kunststoff erkannt. Seit 1963 werden Kunststoff-Fenster erfolgreich entwickelt und produziert. Eine Weiterentwicklung ist das Kunststoff-Alu-Fenster, dessen hochwertige Alu-Außenschale problemlos farbig gestaltet werden kann. Ein weiterer Vorteil: Durch die gleiche Materialität an der Außenseite können Kunststoff/Alu- und Holz/Alu-Fenster problemlos in einem Gebäude kombiniert werden.